Deckung der D&O-Versicherung für Ansprüche aus § 64 GmbHG

Bettina Plaßmann-Robertz analysiert in der Zeitschrift für Wirtschaftsstrafrecht und Haftung im Unternehmen (ZWH) eine Entscheidung des OLG Düsseldorf zum Deckungsumfang einer D&O-Versicherung für Ansprüche aus § 64 GmbHG.

Der Beitrag setzt sich mit der aktuellen Entscheidung des OLG Düsseldorf (Urt. V. 20.7.2018 – I-4 U 93/16) über die versicherungsvertragliche Behandlung rechtswidriger Zahlungen einer Gesellschaft nach Insolvenzreife auseinander und beleuchtet die tatsächlichen, sowohl für Versicherungsnehmer als auch für Versicherer praxisrelevanten grundsätzlichen Auswirkungen dieser Rechtsprechung auf den Deckungsumfang einer D&O-Police.

(Plaßmann-Robertz, BettinaDeckung der D&O-Versicherung für Ansprüche aus § 64 GmbHG, ZWH 2018, 316-319)

Siehe dazu: http://www.zwh-online.de/50343_353634.htm